Schnellere Fehlerbehebung

Analysieren Sie Ihre Services ohne Anpassungen am Quellcode. Sie erhalten so:

  • Live-Debugging ohne Daten-Sampling
  • Service-, DNS- und Netzwerkflussdiagramme mit Echtzeitdaten für klare Abbildung von Kommunikationsabläufen im Cluster sowie von Latenz
  • Flamegraphs für Details zu langsam ausgeführtem Code und zur Auslastung von Ressourcen

Sofortige Observability ohne Zusatz-Code

Auto-telemetry with Pixie macht sofortiges Monitoring für jeden Service möglich. Und da Pixie sprachagnostisch ist, ist hierbei keine spezifische Expertise in der Instrumentierung vonnöten.

Gemeinsam liefern Pixie und die New Relic Kubernetes-Integration detaillierte Performance-Daten für:

  • Kubernetes-Infrastruktur und -Events
  • Prometheus-Metrics
  • Logs
  • Stack-Traces
  • Distributed Traces
  • Echtzeit-Profile
     
 
Performance-Korrelation

Performance-Korrelation

Erhalten Sie klare Einblicke in Zusammenhänge zwischen Nodes, Pods, Containern und Anwendungen.

Über präzise Drilldown-Analysen bilden Sie Anwendungen und zugehörige Infrastruktur-Metrics im gemeinsamen Kontext ab. Aufbauend auf einer kompakt strukturierten Benutzeroberfläche entzerren und vereinfachen Sie vormals komplexe Umgebungen.

Schnell und einfach starten

Keine Code-Updates, keine neuen Deployments, keine langwierigen Standardisierungszyklen. Auto-telemetry with Pixie nutzt eBPF zur automatischen Erfassung von Metrics, Events, Logs und Traces für Ihre Kubernetes-Cluster, Anwendungen, Betriebssysteme und Netzwerk-Layer.

Der geführte Pixie-Installationsbildschirm von New Relic wird angezeigt.

New Relic kostenlos nutzen. Für immer.

Melden Sie sich für ein kostenloses Konto an und beginnen Sie noch heute mit dem Monitoring für Ihre On-Premise- oder Cloud-Infrastruktur. Direkt unverbindlich starten.