Wer Monitoring für seinen gesamten Tech-Stack implementieren möchte, will beim dafür notwendigen finanziellen Aufwand natürlich keine Ratespiele eingehen, sondern ihn im Vorfeld möglichst genau beziffern können. Diesen Anspruch möchten wir nach Kräften unterstützen. Dabei vergleichen wir auch die Kosten für unser nutzungsbasiertes Modell über unsere zentrale Observability-Plattform mit den sonst üblichen abonnementbasierten Preiskonzepten, bei denen mehrere Lösungen als Stückwerk angeboten werden, so etwa von Datadog und Dynatrace. Wir werden drei simulierte Szenarien mit jeweils unterschiedlich großen Engineering-Teams und Tech-Stacks vorstellen. Zum Ergebnis schon einmal kompakt vorab:

  • Im Vergleich mit den Lösungen von Anbietern wie Datadog beläuft sich der Leistungs-Gegenwert der New Relic Plattform auf das bis zu 5-Fache.
  • Anders ausgedrückt: In allen drei Szenarien sind im Fall von New Relic mehr Benutzer:innen möglich und Daten erfassbar – was in zusätzlichem Mehrwert Ausdruck findet, dies zudem zu einem geringeren Preis.

Observability für den gesamten Stack in drei simulierten Szenarien: Monatliche Kosten für New Relic, Datadog und Dynatrace im Vergleich

Diese Evaluierung fußt auf unserer kürzlich veröffentlichen komparativen Analyse von Log-Management und Kosten für Infrastruktur-Monitoring und bildet die Monitoring-Kosten für den gesamten Tech-Stack dreier Anbieter im Vergleich ab. Hierzu gehören Application Performance Monitoring (APM), Infrastruktur-Monitoring (Infra), Digital Experience Monitoring (DEM), Serverless-Monitoring, Monitoring der Netzwerk-Performance (NPM) sowie Log-Management (Logs).

Um die Preisunterschiede leichter nachvollziehbar zu dokumentieren und ihre Anwendbarkeit für unterschiedliche Teamgrößen und Stack-Typen klarer herauszustellen, enthalten die Tabellen im Folgenden entsprechende Berechnungen für drei unterschiedliche Szenarien. Jedes dieser Szenarien legt einen anderen Tech-Stack und eine andere Teamgröße zugrunde, wie wir sie bei unseren Implementierungen beobachten.

Wichtige Grundvoraussetzung bei der Erarbeitung dieser Zahlen und Ergebnisse war für uns absolute Transparenz, und so basiert unsere Analyse konsequent auf öffentlich verfügbaren Listenpreisen. In diesem Spreadsheet finden Sie alle zugehörigen Details.

Leistungs-Gegenwert im Vergleich: Kleines Engineering-Team

Im Folgenden finden Sie einen Kostenvergleich für ein kleineres Engineering-Team bestehend aus 25 Entwickler:innen. Der zugehörige Stack setzt sich aus 20 APM-Hosts, 50 Infrastruktur-Hosts und einem Log-Volumen von 2.500 GB zusammen.

Kosten für Observability im gesamten Stack: Kleines Engineering-Team1
  New Relic Dynatrace2 Datadog3
 APM und Infrastruktur
20 APM-Hosts, 50 Infrastruktur-Hosts, 10 Profiled Hosts, 50 Profiled Container Hosts, 50 Millionen Indexed Spans, 75.000 Custom-Metrics und 750.000 Container-Stunden
New Relic-- Dynatrace2$2.656 Datadog3$6.303
 Logs
2.500 GB erfasste Logs und 1,56 Milliarden Indexed Log Events mit 30-tägiger Retention
New Relic-- Dynatrace2$141 Datadog3$4.150
 DEM
7.500 Synthetics API-Testläufe, 1.500 Synthetics Browser-Testläufe und 35.000 RUM-Sessions
New Relic-- Dynatrace2$12 Datadog3$38
 NPM
25 Netzwerk-Hosts und 65 Millionen Netzwerk-Flows
New Relic-- Dynatrace2Bestandteil von APM + Infrastruktur-Monitoring Datadog3$125
 Serverless
50 Millionen Serverless-Funktionen
New Relic-- Dynatrace2$25 Datadog3$250
 Datenerfassung
für APM, Infrastruktur, Logs, DEM, NPM und Serverless
New Relic$1.291 Dynatrace2-- Datadog3--
 Benutzer:innen
5 Basic-, 15 Core- und 5 Komplettlizenzen
New Relic$984 Dynatrace2-- Datadog3--
 Gesamt New Relic$2.275 Dynatrace2$2.834 Datadog3$10.866
 

Bis zu 5-facher Leistungs-Gegenwert mit New Relic

Leistungs-Gegenwert im Vergleich: Mittelgroßes Engineering-Team

Auf ihrem Wachstumsweg ist Innovation für viele Unternehmen zentrale Priorität und starker Skalierungsfaktor. Wichtige Stütze hierfür wiederum bildet Observability für den gesamten Tech-Stack. Im Folgenden finden Sie einen simulierten Kostenvergleich für ein Midsize-Team bestehend aus 65 Entwickler:innen. Der zugehörige Stack setzt sich aus 125 APM-Hosts, 200 Infrastruktur-Hosts und einem Log-Volumen von 10.000 GB zusammen.

Kosten für Observability im gesamten Stack: Mittelgroßes Engineering-Team1
  New Relic Dynatrace2 Datadog3
 APM und Infrastruktur
125 APM-Hosts, 200 Infrastruktur-Hosts, 40 Profiled Hosts, 100 Profiled Container Hosts, 500 Millionen Indexed Spans, 250.000 Custom-Metrics und 1,5 Millionen Container-Stunden
New Relic-- Dynatrace2$12.089 Datadog3$21.965
 Logs
10.000 GB erfasste Logs und 3 Milliarden Indexed Log Events mit 30-tägiger Retention
New Relic-- Dynatrace2$563 Datadog3$8.500
 DEM
125.000 Synthetics API-Testläufe, 5.000 Synthetics Browser-Testläufe und 125.000 RUM-Sessions
New Relic-- Dynatrace2$41 Datadog3$123
 NPM
75 Netzwerk-Hosts und 250 Millionen Netzwerk-Flows
New Relic-- Dynatrace2Bestandteil von APM + Infrastruktur-Monitoring Datadog3$685
 Serverless
150 Millionen Serverless-Funktionen
New Relic-- Dynatrace2$75 Datadog3$750
 Datenerfassung
für APM, Infrastruktur, Logs, DEM, NPM und Serverless
New Relic$5.732 Dynatrace2-- Datadog3--
 Benutzer:innen
13 Basic-, 39 Core- und 13 Komplettlizenzen
New Relic$6.105 Dynatrace2-- Datadog3--
 Gesamt New Relic$11.837 Dynatrace2$12.768 Datadog3$32.022
 Bis zu 3-facher Leistungs-Gegenwert mit New Relic

Leistungs-Gegenwert im Vergleich: Großes Engineering-Team

Gerade für Unternehmen, die sich in einer fortgeschrittenen Skalierungsphase befinden, wird digitale Transformation zu einer besonders exponierten Prämisse. Passend hierzu finden Sie im Folgenden einen Kostenvergleich für ein großes Engineering-Team bestehend aus 150 Entwickler:innen. Der zugehörige Stack setzt sich aus 225 APM-Hosts, 350 Infrastruktur-Hosts und einem Log-Volumen von 20.000 GB zusammen.

Kosten für Observability im gesamten Stack: Großes Engineering-Team1
  New Relic Dynatrace2 Datadog3
 APM und Infrastruktur
225 APM-Hosts, 350 Infrastruktur-Hosts, 65 Profiled Hosts, 150 Profiled Container Hosts, 2 Milliarden Indexed Spans, 750.000 Custom-Metrics und 2.5 Millionen Container-Stunden
New Relic-- Dynatrace2$24.857 Datadog3$55.870
 Logs
20.000 GB erfasste Logs und 4,5 Milliarden Indexed Log Events mit 30-tägiger Retention
New Relic-- Dynatrace2$1.125 Datadog3$13.250
 DEM
275.000 Synthetics API-Testläufe, 15.000 Synthetics Browser-Testläufe und 300.000 RUM-Sessions
New Relic-- Dynatrace2$102 Datadog3$329
 NPM
125 Netzwerk-Hosts und 750 Millionen Netzwerk-Flows
New Relic-- Dynatrace2$1.316 Datadog3--
 Serverless
275 Millionen Serverless-Funktionen
New Relic-- Dynatrace2Bestandteil von APM + Infrastruktur-Monitoring Datadog3$1.316
 Datenerfassung
für APM, Infrastruktur, Logs, DEM, NPM und Serverless
New Relic$10.862 Dynatrace2-- Datadog3--
 Benutzer:innen
30 Basic-, 90 Core- und 30 Komplettlizenzen
New Relic$14.145 Dynatrace2-- Datadog3--
 Gesamt New Relic$25.007 Dynatrace2$26.221 Datadog3$72.139
 Bis zu 3-facher Leistungs-Gegenwert mit New Relic
IDC WHITE PAPER
IDC hero image depicting dashboards and graphs on a blue background
The Business Value of the New Relic Observability Platform
Learn More Learn More

Nutzungsbasierte Preismodelle und Abrechnung: Kundenmehrwert im Blick

Ein kürzlich von Berenberg Capital Markets veröffentlichter Investorenbericht zu New Relic hält fest: „Ein hochwertiges Kundenerlebnis bringt Unternehmen auf die Gewinnerstraße. Bei Monitoring-Technologien beobachten wir allerdings eine dynamische, häufig wenig transparente Preismodellierung. Welcher Mehrwert hingegen mit der New Relic [One] Plattform gestaltbar ist, wird in unseren Augen noch nicht ausreichend thematisiert. Basierend auf öffentlich verfügbaren Preisdetails haben wir die für die Technologien von NEWR, DT und DDOG notwendigen Investitionen in [Infrastruktur-Monitoring] abgebildet. Nach Maßgabe unserer Ergebnisse erhalten bei einem New Relic Kunden über 450 Entwickler mehr Zugang zur Plattform des Anbieters als bei DDOG, dies zu einem geringeren Preis und ohne Berücksichtigung etwaiger volumenbasierter Vergünstigungen. Für uns bringt dies den Mehrwert von NEWR deutlichst zum Ausdruck.“

Die Daten sprechen eine klare Sprache im Hinblick auf den Kunden-Mehrwert.

Und Kosten sind hier ein durchaus wichtiger Punkt, bilden sie doch einen ansonsten gewichtigen Ballaststein für die geschäftliche Wertschöpfung einer Observability-Lösung. Zu diesem Schluss kommt auch der Investorenbericht mit diesem Resümee: „Mit diesem klar in seinem Preismodell umgesetzten monetären Vorteil instrumentieren Kunden von New Relic ohne überschüssige Investitionen im Vergleich größere Infrastrukturbereiche und erzielen bessere Ergebnisse. In der Konsequenz lassen sich über die Plattform auch zusätzliche Datensegmente erfassen, was ihre Möglichkeiten inkrementell erweitert, Kundenerlebnis und -bindung verbessert.“

Im Vergleich mit abonnementbasierten Observability-Lösungen ist mit New Relic mehr Leistungs-Gegenwert bei gleichen Kosten erschließbar. Dies gelingt durch das einfachere Preismodell sowie direkt verfügbare zusätzliche Technologien.

1 Alle Beträge sind in US-Dollar als Währung angegeben. Details zu den zugrunde liegenden Parametern sind diesem Spreadsheet entnehmbar. Alle Preise, so auch etwaige Promotion-Varianten, können sich jederzeit ändern. Die Mehrwertberechnungen in diesen Tabellen reflektieren die zusätzlichen Benutzerlizenzen und Daten, in die sich die Kosteneinsparungen der einzelnen Szenarien reinvestieren lassen.

2 Basierend auf den https://www.dynatrace.com/pricing mit Datum 8. Dezember 2021 entnommenen Preisdetails. Die Kosten für Dynatrace wurden am 7. Januar 2022 infolge von seit der Erstveröffentlichung erhaltenen Informationen aktualisiert.

3 Basierend auf den https://www.datadoghq.com/pricing mit Datum 8. Dezember 2021 entnommenen Preisdetails.