New Relic I/O, Ihr Hub für Instant Observability Jetzt Quickstart für Ihren Stack finden

NewRelic.org: Unser Engagement in der COVID-19-Krise

2 Minuten Lesedauer

Erin Dieterich

Die Entwicklungen rund um COVID-19 sind allerorts mit teils tiefgreifenden Restriktionen einhergegangen – für unsere Kunden und Mitarbeiter, für die Städte und Gemeinden, in denen sie leben. Wir möchten helfen. Im Rahmen unseres Corporate Social Responsibility Programms via NewRelic.org haben wir daher zwei Initiativen gestartet, die unsere innovativen Technologien, die Fachkompetenz unserer Mitarbeiter und unsere finanziellen Ressourcen hinter einem Zweck bündeln, mit dem wir uns in den Dienst der Gesellschaft als großes Ganzes stellen wollen.

Zum einen erweitern wir unser Nonprofit Customer Donation Programm von gemeinnützigen Organisationen auf alle Organisationen und Unternehmen, die sich in jedweder Form rund um die COVID-19-Krise engagieren, die der Allgemeinheit zugutekommt. All sie erhalten für zunächst 90 Tage im Rahmen unserer Standard-Nutzungsbedingungen kostenlosen Zugang zur New Relic One Plattform. So möchten wir Organisationen und Unternehmen zur Seite stehen, die sich ganz direkt für humanitäre Zwecke einsetzen, aber etwa auch solchen, die öffentliche wie private Bildungsträger bei der Fortführung von Lehreinheiten unter den neuen Gegebenheiten unterstützen oder ganz allgemein Hilfsleistungen koordinieren.

Bei der Bewältigung dieser Aufgaben spielt die Software, die dabei zum Einsatz kommt, eine ganz zentrale Rolle. Und genau hier hat New Relic die Möglichkeit, ein Stück dieser Last zu schultern, indem wir dabei helfen, diese so wichtigen Applikationen und Systeme im Verlauf der Pandemie weiter verfügbar und voll funktional zu halten. Spürbar werden die Auswirkungen dieser Pandemie allerdings womöglich noch lange sein. Um dem gerecht zu werden, deckeln wir das Programm nur zunächst auf 90 Tage. Nach Ablauf dieser prüfen wir jeden Einzelfall erneut und verlängern den kostenlosen Zugang zu New Relic Technologie gegebenenfalls, um weitere Hilfemaßnahmen zu begleiten.

Gehören Sie einer Organisation oder einem Unternehmen an, das eigene Wege ins Leben gerufen hat, um das Allgemeinwohl in der COVID-19-Krise zu sichern? Bitte kontaktieren Sie uns umgehend über das Formular für das Programm auf www.newrelic.org/relief. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung und informieren Sie über die weiteren Schritte.

Wir möchten, dass unsere Programmteilnehmer bei der Nutzung von New Relic die bestmögliche Unterstützung erhalten und erweitern daher den Explorers Hub um zusätzliche Inhalte. So werden dort etwa neue Beiträge unter dem Banner der New Relic University, Produktdokumentation sowie auch Hilfestellung von New Relic Mitarbeitern verfügbar sein.

New Relic Mitarbeiter-Spendenprogramm

Wie erwähnt möchten wir unsere Mitarbeiter auch in ihrem persönlichen Umfeld und so auch ihre Städte und Gemeinden unterstützen. Hierzu haben wir eine Kampagne im Wert von 100.000 US-Dollar ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Betrags werden wir die Spenden unserer Mitarbeiter an gemeinnützige Organisationen vor Ort durch einen Unternehmensbeitrag erhöhen.

Unser Respekt und unsere Dankbarkeit gelten allen Organisationen und Unternehmen, die sich in dieser Zeit an vorderster Front engagieren. Durch Einsatz einiger unserer Ressourcen hoffen wir, auch unsererseits einen kleinen Teil an ihrer Seite beitragen zu können.

Sie gehören einer Organisation oder einem Unternehmen an, das ich im Kampf gegen COVID-19 engagiert? Oder kennen jemanden? Kontaktieren Sie uns! Wir brennen darauf, Sie zu unterstützen.

Erin Dieterich ist Director von NewRelic.org, dem Corporate Social Responsibility Programm von New Relic. Sie zeichnet verantwortlich für die Konzipierung, Entwicklung und allgemeine Leitung von Programmen und Partnerschaften mit sozialem Engagement seitens New Relic. Hierzu gehören Maßnahmen auf Gemeinde-Ebene, Spenden an Kunden aus dem gemeinnützigen Sektor und ehrenamtliche Projekte unserer Mitarbeiter. Zudem ist sie Produzentin von FutureTalks PDX, einer monatlichen Tech-Talkrunde rund um die Themen Innovation und Diversity, Gleichberechtigung und Inklusion.